Emsbürener Schwimmer bei den Kreismeisterschaften im Emsbad Meppen

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s
Super Leistung für die Emsbürener Schwimmer mit  22 mal Gold, 11 mal Silber und 13 mal Bronze bei den Kreismeisterschaften im Emsbad Meppen

 

Die im Emsbad Meppen ausgetragenen Kreismeisterschaften im Schwimmen fanden mit der Teilnahme von 190 Schwimmer und Schwimmerinnen und rund 780 Starts erneut eine große Resonanz. 27 Wettbewerbe standen bei den Schwimm- Kreismeisterschaften im Emsbad Meppen an zwei Tagen auf dem Programm. Unter den insgesamt zwölf teilnehmenden Vereinen war der SV Concordia Emsbüren in den Nachwuchsklassen sehr gut vertreten. Bei den jüngeren Jahrgängen konnte man eine positive Entwicklung in der Leistungsbreite erkennen. Die Concorden-Schwimmer stellten bei diesen Titelkämpfen ein weiteres Mal ihre Leistungsstärke unter Beweis. Mit 22 Kreismeistertiteln und 46 Medaillengewinnen, sowie vielen Bestzeiten stellten die Concorden ein Team, das auf Kreisebene über erfolgreiche Schwimmsportler verfügt. Bei sechs Starts sechsmal Gold, das war die tolle Bilanz für den 12-jährigen Fabio Berendes und bei fünf Starts fünfmal Gold für die ein Jahr jüngere Finja Kruthoff. Vera Tebbel (2003) schlug in ihren drei Rennen als Siegerin an und holte sich drei Kreismeistertitel. Mit vier Kreismeistertiteln bei vier Starts überraschte Matthis Hennekes (2010) mit guten Leistungen. Laura Vehns (2007) bestätigte ihre Verbesserung mit ebenfalls zwei Goldmedaillen und zwei weiteren Medaillen. Anika Fritzen (2010) und Miriam Hackmann (2009) schlugen je einmal als Erste an. Beide errangen jeweils einen Meistertitel und drei weitere Medallienränge. Neun weitere Concorden sorgten mit ihren Medaillengewinnen für das herausragende Mannschaftsergebnis: Selma Dall (2007) war hier am eifrigsten mit dreimal Silber, gefolgt von Alina Helming (2002) mit zweimal Silber und einmal Bronze und Juliane Hennekes (2004) mit einmal Silber und dreimal Bronze. Je einen Vizetitel gab es für Viktoria Wilde (2007) sowie Ben Fühner (2009) der sich zudem noch über Bronze freute. Neue Bestzeiten und zweimal Bronze erreichte Emma Möller (2009), gefolgt von Jonah Limbeck (2009), Julia Hackmann (2007) und Ellen Tebbel (2003) die sich über Topzeiten und eine Bronzemedaille freuten. Eine positive Entwicklung zeigten unsere beiden jüngsten Schützlinge im Jg. 2011, die zum ersten Mal über 100 m Freistil und Rücken auf der Kreismeisterschaft an den Start gingen. Elena Schwiertz und Jule Mödden konnten ihre erst sechs Wochen alten Zeiten deutlich verbessern und als Belohnung noch eine Bronzemedaille erhalten. Den Erfolg komplettierten Tessa Schmidt und Franziska Haarmann mit vielen neuen persönlichen Bestzeiten. Für die beste Nachwuchsleistung wurde die 11-jährige Finja Kruthoff mit einem Pokal ausgezeichnet. Alle Leistungen und Platzierungen sind im Protokoll auf unserer Homepage (schwimmen-emsbueren.de) ersichtlich. An dieser Stelle ein herzlicher Dank an alle Kampfrichter und Trainer.

 

Wettkampf-Kalender

<<  <  Mai 2019  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2
  6  7  8  910
13141516171819
2021222324
27  

Abzeichen / Pass

schwimmabzeichen

pass

Partner

paus

schuett

tebbel